archives_title

showall

  • 2020
    • June
      • SOMMERABEND AM DEICH
        26/06/20
        SOMMERABEND AM DEICH

        Das Rauschen der Blätter
        löscht das Flirren über dem Fluss
        liegt die Hitze und schläft rot
        im Licht das Dach der Feldsteinkirche
        lebt und breitet Frieden über das Land
        unter dem Himmel blaut Sommer
        im Kleid rückenfrei tanzt die Sonne
      • NACHTGESANG
        26/06/20
        NACHTGESANG

        Auf hohen Absätzen tastende Augen, am Feldrand
        der rauhen Stimmen ruhende Gestalten im Stein
        steigen sie des Nachts aus der Erde empor,
        jahrmillionen der Welt im Wandel
        blass blendet der Mond im Nebel,
        und der Nebel flüstert im Feld
        und der Wind

      • IM GRAS
        25/06/20
        Im Gras

        nacktfüßig gehen über Steine
        scharfkantiger Schotter nackt
        Füße bar im Gras gehen stehen
        im Halmmeer auf Flockenwirbeln
        fliegen auf Kleeteppichen barfuß
        über Disteln und Nesseln gehen
        kleine Glockenblumentupfer blau
        im Grünwuchs stehen barf

      • SONNE
        25/06/20
        Sonne

        über dem kleinen Haus, wo
        Schatten lange still stehen bis
        hohe Mittagsstunden das Dach
        rot malen plötzlich steil aufsteigend
        Sonne,
        wie Blütenblätter flirrfedriger Nektar
        bitten Bienen zum Tanz,
        tragen stolz Hosen aus Goldstaub,
        Sonne, <

      • Geburtstag Gratulation
        13/06/20
        Für alle Geburtstagskinder:
        Zum Geburtstag

        Gestalten vieler, ferner Tage
        und immer stellt sich uns die Frage,
        wozu das Leben uns bestimmt
        und wie wir werden, was wir sind?

        Sind wir Staubkorn oder Sterne,
        sind wir uns nah oder noch ferne
        uns ein n

      • Der Morgen ist
        13/06/20
        Der Morgen

        ein Himmelbett
        aus Tautropfentränen wechseln
        ihre Augen im Abglanz des Abends
        die Farbe, Pupillen, Gläser gehalten
        gegen das Licht schöner Schimmer
        im Gold der Geraniengirlande grandios
        die Sonne ein Streichelstern im Gegenlicht
        schmück

      • Zart (Mohnblumen)
        11/06/20
        ZART (Mohnblumen)

        Abseits des Weges am Rand der Sprache
        wuchs ein leuchtendes Rot
        ein Wagnis mit samtenen Blüten
        die schliefen ein, Wimpern hingen schwer
        und zufrieden im zarten Licht
        der lächelnden Augen blühten
        Worte prasselten auf ihr Haar
        wie d

      • Frei
        09/06/20
        FREI

        Wir kennen den Himmel
        gut
        nun wollen wir wissen
        wächst auf den Wolken
        das Blau
        blättert sich ent
        und ganz die Haut
        ist Grenze
        zwischen dem Draußen und
        wir sind Fleisch
        auf Fleisch eine
        Sehnsucht
        seit Erfindung des F

      • Rose
        08/06/20
        ROSE


        Zwischen Bröckelndem jung
        entblättert selig sich Wunder
        geboren rosaseidigem Schein
        mutig gegen die Zeit treibt
        der Sommer Blüten
        überall

      • Abendsonne
        06/06/20
        Abendsonne

        klebt sich über die Wolken
        dröhnend am Seeufer froschen
        die Wiesen im Stakkato der Sonne
        umspielt Licht die Gedanken leise
        flirrender Fliegen gleich
        umschwirren die Schatten
        den Körper der Kranken im Haus
        hellen sich die Scheiben die Nacht

      • Frau mit Hut
        05/06/20
        Frau mit Hut

        Plötzlich ist es Juni und
        der Park trägt seinen Rasen
        ganz kurz geschnitten am Freitag
        findet man mich am Ufer der Elbe mit
        Einhörnern und Pappbechern
        voll Filterkaffees im Hut
        die Blicke der Paare
        in Punkten schwarenzelnd
        die Sc

      • Himmelblau
        04/06/20
        Himmelblau

        Ganz selbstverständlich kommt
        maimuntere Leichtlebigkeit,
        sorglose Seeligkeit, liebliches
        Locken mancher Blumen und ihrer Parfüms,
        diese Rosenlippen singen
        Zwitscherndes für zwei
        Paradiesvögel fliegen Pirouetten und
        Kaffee vanilliert e

      • Komet
        01/06/20
        KOMET

        Im Absturz schweifsternige Allegorie einer Skulptur
        ein hingekauerter Körper,
        ein Ohr lauschend auf Lebenszeichen
        gegen die Schwelle gedrückt lächerlich einprägsam
        gefriert Atem zu weißwelligen Wirbeln
        in dünner Luft trägt der Ton mehr
        als das Ohr h

    • May
    • April
    • February
    • January
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011